Eislöwen Juniors > News > Newsdetails

Aktuelles

Wochenendrückblick Dresdner Eislöwen Juniors

08.03.2017

ODM MK1 Kleinschüler (Klasse 5/6)

Am vergangenen Wochenende nahmen unsere Kleinschüler am 35. Fasnetsturnier in Schwenningen teil. Nach einer 2 Niederlagen gegen Krefeld (1:4) und Bietigheim (4:5) schien das Erreichen des Halbfinales in weiter Ferne. Da jedoch die anderen Mannschaften Federn ließen konnten sich die Eislöwen Juniors mit 2 Siegen gegen Freiburg (2:1) und Memmingen (3:2) im letzten Spiel der Vorrunde den Halbfinaleinzug erspielen. Dort unterlag man, trotz aufopferungsvollen Kampfes dem späteren Turniersieger Ravensburg mit 1:4. Im kleinen Finale wartete wieder Krefeld auf unsere Kleinschüler. Hier ließen sich die Sportler auch nicht von einem 0:2 Rückstand aus der Bahn werfen und konnten kurz vor Schluss die Partie ausgleichen. Im anschließenden Penaltyschießen trafen alle drei Dresdner Schützen und es konnte somit ein vielumjubelter 3. Platz erzielt werden.

ODM MK1 Knaben (Klasse 6/7)

Im vierten Aufeinandertreffen der Saison mit Weißwasser in der ODM, zogen unsere Sportler den Kürzeren. Mit 4:9 mussten sich die Eislöwen Juniors dem Gast aus der Lausitz geschlagen geben. Weißwasser bestimmte in dieser Partie über weite Strecken das Geschehen und bewies, dass ihr Spiel gradliniger und zielgerichteter ausgelegt ist. Somit steht für die U14 in dieser Spielzeit nur der Erfolg beim heimischen Skoda-Cup. Es gilt den Kopf nicht hängen zu lassen und in der nächsten Saison neu anzugreifen.

Schüler Bundesliga (8.-10. Klasse)

Eine knappe Niederlage erlitten die Schüler A bei den Eisbären Berlin. Schlussendlich musste man sich mit 2:3 gegen den kommenden Pre-PlayOff – Gegner geschlagen geben. Ausschlaggebend war hierbei das erste Drittel, in welchem die Eisbären eine 2 Tore Führung erspielten. In den folgenden Abschnitten intensivierten die Eislöwen Juniors ihre Bemühungen, konnten dem Spiel jedoch nicht mehr die entscheidende Wende geben.

DNL A – blaue Gruppe (Klasse 10-12)

Zum Saisonabschluss weilte an diesem Wochenende der direkte Tabellennachbar aus Schwenningen in Dresden. Die Ausgangssituation war klar, bei drei Punkten Vorsprung sollte der 5.Platz in der Tabelle unbedingt verteidigt werden. Vier Wochen zuvor hatte es im Hinspiel in Schwenningen sowohl einen Sieg als auch eine Niederlage gegeben.

Die Eislöwen Juniors starteten etwas nervös und zogen direkt zu Beginn zwei Strafen, die jedoch unbeschadet überstanden wurden. In diesem Anfangsdrittel tat sich die Mannschaft schwer, und so konnte Schwenningen kurz vor der Drittelpause mit 1:0 in Führung gehen. Ab dem zweiten Abschnitt zog das Team sein Kombinationsspiel auf und drehte das Spiel auf einen 4:1 Vorsprung bis zur 2.Drittelpause. 
Im Schlussabschnitt lies sich unser DNL-Team nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und erzielte noch die Treffer zum 6:1 Endstand.

Mit diesem Sieg war der 5.Tabellenplatz gesichert und so konnte man am Sonntag befreit aufspielen.

Das Team machte dort weiter wo man am Samstag aufgehört hatte.
Innerhalb der ersten drei Minuten ging das Team mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung, kurz vor Drittelende konnte gar noch auf 3:0 erhöht werden. Auch im Mittelabschnitt ließ die Mannschaft nicht nach und erhöhte auf 4:0 und im Schlussabschnitt noch auf 5:0. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein, die die Gäste nutzen und noch auf 5:2 verkürzen könnten. Bei diesem Spielstand blieb es dann jedoch.

So beendet man die spannende Premierensaison auf Platz 5 in der Gruppe B, verpasst jedoch leider die Achtelfinalspiele um die Deutsche Meisterschaft um 5 Punkte. 

 

 

Zurück